"Angeknabbert" - Wieses Leseproben- und Short Story-Radar


Was ist der Sinn von Leseproben? Genau. Sie sollen den potenziellen Käufer derart begeistern, schockieren oder auf die Palme bringen, dass er zum tatsächlichen Käufer mutiert. Und was ist der Sinn von Kurzgeschichten? Genau. Sie sollen ein "kurzweiliges" Lesevergnügen bieten. Außerdem führen sie zufriedene Leser oftmals zu den umfangreicheren Werken des jeweiligen Autors. 

Meiner Ansicht nach hervorragende Beweggründe, um diese Rubrik ins Leben zu rufen. Aus Mangel an Freizeit lese ich nämlich häufig Kurzgeschichten, ebenso wie Leseproben, die (bei Gefallen) dazu führen, dass die dazugehörigen Bücher auf meiner ureigenen "Bucket List" landen. Die trägt den schönen Titel: "Unbedingt verschlingen, auch wenn's erst 2027 klappt!" 

 

In diesem Sinne, viel Spaß beim Entdecken der von mir für wertvoll befundenen Appetithäppchen!

 

Frau Wiese (Ende Januar 2019)

 

P.S.: Bewertet wird natürlich subjektiv, einschläfernd und (wie gewohnt) haarscharf am literarischen Fachjargon vorbei. ;-)

 

Thomas Ehrenberger - DAS PRAKTIKUM DES TODES

Lumen Gasmo - KLITFRESH UND ICH